Cagles Höckerschildkröte, Graptemys caglei

Cagles Höckerschildkröte kommt aus Texas und bewohnt den Guadalupe und San Antonie River. Sie gehört zu den schmalköpfigen Höckerschildkröten und bleibt relativ klein. Weibchen werden maximal 21,3 cm groß, männliche Exemplare erreichen eine Panzerlänge von maximal 12,6 cm.

Graptemys caglei gilt als relativ unverträglich. Sind ansonsten “Männchen-WGs” bei Höckerschildkröten sehr beliebt, so soll es mit Männchen dieser Art nicht funktionieren. Ich pflege meine Männchen von Cagles Höckerschildkröten allerdings in Männchen-WGs und habe keine Probleme. In meinen Augen ist es entschiedener, dass in einer Männchen WG von jeder Höckerschildkröten-Art nur ein Exemplar vorkommt. Befinden sich zwei Exemplare einer Art in der WG, so scheinen mir schneller Streitereien aufzutreten.


In Europa gibt es fast keine weiblichen Exemplare von Cagles Höckerschildkröte. Fast alle Exemplare die ich jemals gesehen habe sind Männchen. Das macht natürlich die Zucht dieser bedrohten Höckerschildkröten-Art sehr schwer. Ohne Weibchen gibt es halt keine Eier. Zudem gibt es von dieser hübschen Höckerschildkröte ohnehin sehr wenige Exemplare. Wollen wir hoffen, dass es den Höckerschildkröten-Freunden gelingt, dass auch in mehreren Jahrzehnten noch eine gesunde Population in Europa existiert. In ihrer Heimat ist Graptemys caglei bedroht und steht unter strengem Schutz, daher ist nicht damit zu rechnen, dass noch weitere Individuen nach Europa importiert werden. Wir müssen mit dem Genmaterial was wir haben arbeiten.

Bei Graptemys caglei ist, wie bei allen Höckerschildkröten, das Geschlecht der Jungtiere von der Bruttemperatur abhängig. Während bei einer Bruttemperatur von 28 °C sich Männchen in den Eiern entwickeln, schlüpfen bei einer Bruttemperatur von 30,5 °C weibliche Cagles Höckerschildkröten.

Das Aussehen von Cagles Höckerschildkröte ist eine Mischung aus der Texas-Höckerschildkröte (Graptemys versa) und der Mississippi-Höckerschildkröte (Graptemys p. kohnii).

Bei der Aquarien-Haltung kann man sich an den Temperaturen orientieren die ich für die Schwarzknopf-Höckerschildkröte (Graptemys nigrinoda nigrinoda) angegeben habe.