Literatur

Es gibt nicht nur schöne Internetseiten über Höckerschildkröten, sondern auch ganz fantastische gedruckte Literatur. An dieser Stelle möchte ich einige besonders empfehlenswerte Zeitschriften-Artikel aufzählen. Wie man diese Literatur beschaffen kann ist auf www.zierschildkroete.de/pages/literatur.php beschrieben.

ARTNER, B. (2001): Bemerkungen zu den Höckerschildkröten des Graptemys pseudogeographica-Formenkreises mit Berichten über Haltung und Nachzucht der Falschen Landkarten-Höckerschildkröte Graptemys pseudogeographica pseudogeographica und der Sabine-Höckerschildkröte Graptemys ouachitensis sabinensis. – Emys 8 (3): 4-17.

BLANKENSHIP, E.L., B.P. BUTTERFIELD & J.C. GODWIN (2008): Graptemys nigrinoda CAGLE 1954 – Black-Knobbed Map Turtle, Black-Knobbed Sawback. In: RHODIN, A.G.J., P.C.H. PRITCHARD, P.P. VAN DIJK, P.A. SAUMURE, K.A. BUHLMANN & J.B. IVERSON (Herrausgeber): Conservation Biology of Freshwater Turtels and Tortoises: A Compilation Project of the IUCN/SSC Tortoise and Feshwater Turtle Specialist Group, Chelonian Research Monographs No. 5 Download

BÖHM, S. (2008): Schwarzknopf-Höckerschildkröte Graptemys nigrinoda nigrinoda. – aqua terra austria 3: 10-13.

BÖHM, S. (2012): Höckerschildkröten – die Gattung Graptemys AGASSIZ, 1857 im Porträt. – Sacalia 35: S. 22 – 55. [auf er-picta.de online lesbar]

FRITZ, U. (1991): Balzverhalten und Systematik in der Subtribus Nectemydina, 2. Vergleich oberhalb des Artniveaus und Anmerkungen zur Evolution. – Salamandra, Rheinbach, 27 (3): 129-142.

FRITZ, U. & P. HAVAS (2006): Checklist of Chelonians of the World, at the request of the CITES Nomenclature Committee and the German Agency for Nature Conservation. Dresden: German Federal Ministry of Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and Museum of Zoology, 230 S.

HENNIG, A.S. (2005): Berichte aus dem Arbeitskreis Schmuckschildkröten – Höckerschildkröten, Graptemys. – Minor, Lingenfeld, 4 (2): 14-17

HERTWIG, S. (2001): Ökologie, Haltung und Fortpflanzung im Terrarium von Graptemys caglei, G. flavimaculata, G. nigrinoda nigrinoda und G. oculifera. – Salamandra, 37 (1): S. 21-48.

HERTWIG, S., HOHL, C. (2000): Sawbacks – Haltung und Zucht kleiner Graptemysarten Teil 1. – Schildkröte, 2 (1): S. 4-9.

HERTWIG, S., HOHL, C. (2000): Sawbacks – Ernährung und Zucht von Sägerückenschildköten. – Schildkröte, 2 (2): 54-59

MEIER, E. (1998): Wohin mit großen Schmuckschildkröten? – Reptilia, Münster, 3 (1): 24-27.

MEIER, E. (2007): Falsche Landkarten- und Mississippi-Höckerschildkröten (Graptemys pseudogeographica pseudogeographica & G. p. kohnii). – Münster (Natur- und Tier-Verlag), 64 S.

MEIER, E. (2007): Die Mississippi-Höckerschildkröte in menschlicher Obhut. – Marginata, Münster, 4 (1): 24-30

MÜLLER, M (1996): Handbuch ausgewählter Klimastationen der Erde. – Trier (Forschungsstelle Bodenerosion der Universität Trier Mertesdorf [Ruwertal] 5) 400S.

SCHULZ, S. (2001): Erfahrungsbericht über die Haltung und Zucht der Höckerschildkröten, im Besonderen von Graptemys pseudogeographica pseudogeographica, Graptemys ouachitensis ouachitensis, Graptemys nigrinoda nigrinoda und Graptemys barbouri. – Radiata, Haan, 10 (2): 3-14.

SCHULZ, S. (2007): Haltung und Nachzucht der Falschen Landkartenschildkröte. – Marginata, Münster, 4 (1): 16-23.

SCHOBER, L. (2016): Höckerschildkröten-Workshop. – Sacalia 52: S. 17 – 28.

STETTNER, A. (2005): Haltung und Nachzucht von Graptemys nigrinoda nigrinoda CAGLE 1954, der Schwarzknopf-Höckerschildkröte. – Sacalia Stiefern, 3 (6): 9-20

PFAU, B. (2014): Treffen der IG Graptemys zum Thema Zuchtbücher. – Minor 14 (2): S. 8 – 13.

RODDEWIG, E. (2013): Männer-WG. Gemeinsame Haltung von Männchen verschiedener Arten Wasserschildkröten? – Marginata, 10 (3): S. 52 – 57.

THIEME, U. (2004): Eine rot gefärbte Graptemys pseudogeographica kohnii. – Radiata, 13 (1): S. 29 – 30.

VETTER, H. (2003): Schildkröten-Lexikon Band 34. Falsche Landkarten-Höckerschildkröte (Graptemys pseudogeographica). – Edition Chimaira, Frankfurt/M., 41 S.

VETTER, H. (2004):Turtles of the World Vol. 2 North America. Edition Chimaira/Verlag ACS GmbH (AQUALOG), 127S.